Pasta ist Amore

by Marianne Kohler Nizamuddin, 7. März 2019
Ein Teller gute Pasta ist wie Ferien. Nehmen Sie sich Zeit zum Kochen, geniesse Sie ein Glas Wein dazu und servieren Sie die Pasta mit Kerzenlicht und Amore!

Rigatoni mit Salsicca und Zucchini

Die grossen Rigatoni geben, mit Wurst und Gemüse gemischt, ein herrliches Mahl ab. Bild über Anais&Dax.

Zutaten für 4 Personen: 

400 g Rigatoni
Olivenöl
1 Schalotte, fein gehackt
1 Salsiccia (feine italienische Wurst mit Fenchelsamen), das Wurstfleisch zerteilt
3 kleine Zucchini, in Stücke geschnitten
1 Glas Weisswein
1 Handvoll Basilikum
Salz und Pfeffer
Pecorino, ca. 60 g, geraffelt

Zubereitung:

Giessen Sie ein wenig Olivenöl in eine grosse Bratpfanne und geben Sie dann die Schalotte bei. Ein wenig andünsten und dann das Wurstfleisch beigeben. Die Zucchini anbraten und mit dem Weisswein ablöschen, das zerrissene Basilikum beigeben und alles ca. 15 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit kochen Sie die Rigatoni al dente. Absieben und die Pasta unter die Sauce mischen. Mit Pecorino bestreuen und servieren.

Spaghetti mit Prosciutto und Oliven

Ein Teller Pasta ist ein einfaches Gericht, das je nach Präsentation auch ganz raffiniert wirken kann. Bei dieser Pasta werden am Schluss kleine Rohschinkenstreifen darüber verteilt. Bild über Tartine and apronstrings.

Zutaten für 4 Personen: 

400 g Spaghetti
Olivenöl
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1/2 Peperoncino, fein gehackt
8 kleine Tomaten, geviertelt
einige Basilikumblätter
100 g schwarze Oliven, entsteint
200 g Rohschinken
1 Handvoll Petersilie, grob gehackt
1 Glas Weisswein
die abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
Salz und Pfeffer

Zubereitung: 

Spaghetti al dente kochen. In einer Bratpfanne Olivenöl mit dem Knoblauch und dem Peperoncino erhitzen, die Oliven beigeben. Wenn der Knoblauch duftet, den Weisswein beigeben, ein wenig einkochen lassen, die Tomaten beigeben. Tomaten mit der Gabel leicht zerdrücken, das Basilikum beigeben. Würzen mit Salz und Pfeffer und die abgeriebene Zitronenschale beigeben. Die Pasta mit ein wenig Pastawasser in die Sauce geben und gut mischen. Mit gehackter Petersilie und Rohschinken servieren.

Orecchiette mit Broccoli und Salsiccia

Diese Orecchiette vermischen unterschiedliche Geschmäcker und Texturen und machen das Gericht damit zum besonderen Genuss. Bild über A la mode journals.

Zutaten für 4 Personen: 

400 g Orecchiette
200 g Wurstfleisch von italienischer Salsiccia mit Fenchelsamen
1/2 Glas Weisswein
1 kleiner Broccoli
Olivenöl
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1/2 Peperoncino, fein gehackt
2 EL Zitronensaft
1 Handvoll Basilikum
100 g Paniermehl vom Bäcker
die abgeriebene Schale von 1 Zitrone
20 g Butter
Pecorino Romano

Zubereitung:

Kochen Sie die Orecchiette al dente. Dämpfen Sie den in grosse Rosen geschnittenen Broccoli einige Minuten, sodass er noch richtig knackig ist. Giessen Sie dann den Zitronensaft darüber und stellen Sie ihn zur Seite. Rösten Sie das Paniermehl in Butter, geben Sie es dann in eine Schüssel und vermischen Sie es mit der Zitronenschale. Geben Sie etwas Olivenöl mit dem Knoblauch und dem Peperoncino in eine Bratpfanne und erhitzen Sie alles zusammen, bis es duftet. Legen Sie nun das Wurstfleisch hinein und braten Sie alles gut an. Achten Sie darauf, dass der Knoblauch nicht anbrennt. Weisswein dazugeben und einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen, den Broccoli in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Die Orecchiette absieben, ein wenig Pastawasser zur Seite stellen. Die Pasta mit der Sauce mischen und eventuell ein wenig Pastawasser beigeben, das Basilikum dazugeben und die Pasta mit dem Zitronenpaniermehl und Pecorino Romano servieren.

Tagliatelle mit Schinken und Käse

Pasta mit Schinken und Rahm ist ein Klassiker, aber man kann sie natürlich auf ganz verschiedene Arten kochen. Mein schnelles Lieblings-Komfort-Gericht wird mit Ziegenkäse und Oliven angerichtet! Bild über: Gotuje bo lubi)

Zutaten für 4 Personen:

400 g Tagliatelle
200 g Schinken, in Streifen geschnitten
1 Handvoll grüne Oliven, entsteint und grob gehackt
0,5 dl Weisswein
0,5 dl Bouillon
2 dl Rahm
2 EL Ziegenfrischkäse
die abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
1 Handvoll Schnittlauchringli
200 g Parmesan, geraffelt
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1/2 Peperoncino, fein gehackt
Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Zubereitung: 

Geben Sie Olivenöl und eine zerdrückte Knoblauchzehe in eine Bratpfanne und erhitzen Sie beides, bis der Knoblauch duftet. Knoblauch herausnehmen und den Schinken anbraten, den Peperoncino beigeben und mit Weisswein ablöschen. Bouillon und Rahm beigeben, aufkochen, würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Die abgeriebene Zitronenschale beigeben, die Oliven beigeben und den Ziegenkäse sowie die Hälfte des Parmesans untermischen. In der Zwischenzeit Tagliatelle al dente kochen, abtropfen und mit der Sauce mischen. Die Schnittlauchringli daruntermischen und mit dem geriebenen Parmesan servieren.

Pappardelle mit frischen Erbsen, Zitrone und Ziegenkäse

Dieses Pastagericht ist Frühling pur auf dem Teller und geht superschnell. Bild über Can you stay for dinner.

Und so gehts:
Pappardelle al dente kochen. Erbsen in ein wenig Butter andünsten, Weisswein dazugiessen und wenige Minuten einköcheln lassen. Pecorino Romano raffeln. Die Pappardelle mit ein wenig Pastawasser und den Erbsen mischen. Ziegenfrischkäse oder Ricotta und abgeriebene Zitronenschale darübergeben. Alles mischen und mit Pecorino Romano und ein wenig gehackter Pfefferminze servieren.

 Spaghettini mit Oliven und Schinken

Pasta ist auch ein gutes Partygericht. Dafür eignet sich diese scharfe und deftige Version besonders gut. Bild über Dust Jacket Attic.

Zutaten für 6 Personen: 

600 g Spaghettini
3 EL Butter
3 EL Olivenöl
1 Schalotte, fein gehackt
1 Stange Sellerie, fein gehackt
200 g dicken Schinken, in Streifen geschnitten
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Peperoncino, fein gehackt
100 g schwarze Oliven, entsteint und grob gehackt
1 EL Kapern, in Salz eingelegt und gewaschen
600 g Tomaten, entkernt und in Stücke geschnitten
Salz und Pfeffer

Zubereitung: 

Braten Sie die Schinkenstreifen in je 1 Esslöffel Butter und Öl an und legen Sie sie zur Seite. In die gleiche Pfanne die restliche Butter und das restliche Öl geben und die Schalotte und den Sellerie dünsten. Nach ca. 7 Minuten den Knoblauch und den Peperoncino beigeben. Die Oliven und die Tomaten beigeben. Alles ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann den Schinken und die Kapern beigeben. In der Zwischenzeit die Spaghettini al dente kochen und unter die Sauce mischen, eine Handvoll gehackte Petersilie beigeben und servieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Max. 2000 Zeichen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marianne Kohler Nizamuddin


Marianne Kohler Nizamuddin ist Stylistin und Journalistin. Sie begann ihre Karriere als Textildesignerin und arbeitete in Paris und New York, bevor sie einige Jahre das Moderessort der Zeitschrift «Annabelle» leitete. Heute arbeitet sie in den Bereichen Styling, Creative Direction und Consulting. Zudem ist sie die Autorin von Sweet Home, dem meist gelesenen Interior-Blog der Schweiz, der fünfmal in der Woche auf Tagesanzeiger/Newsnet erscheint. Marianne Kohler Nizamuddin lebt mit ihrem englischen Mann David und ihrem Hündchen Miss C. in Zürich.