Kleine weisse Wunder

by Marianne Kohler Nizamuddin, 25. Januar 2019

Schon Coco Chanel hat den weissen Kragen propagiert. Weiss macht frisch und verjüngt. Als Kragen getrogen hellt es die Haut auf und hat gar eine verjüngende Wirkung.  So passen weisse Blusen wunderbar unter Pullover, auch unter dunkle, wie dieses entspannte Outfit von Margret Howell zeigt.

Weisse Blusen als Darunter getragen sehen entspannt aus wenn nicht nur der Kragen hervorguckt, sondern wenn sie überall ein bisschen herausragen. Bild über Café Parisien.

In der Natur macht eine frische Schneedecke die Welt sauber, frisch und neu. Bild über: Get Cottage.

Eine Art verführerische Schneedecke schafft man mit Rahm. Damit können Sie auch einen einfachen oder gar gekauften Kuchen aufs edelste krönen. Bild über Modern Girls old fashion men.

Wenn wir schon bei den Rahmhäubchen sind. Gönnen Sie sich eine feine Chocolat liégeois. Ich habe vor ein paar Tagen im fantastischen Restaurant Le Train Bleu im Pariser Gare de Lyon auf den Zug gewartet. Neben mit hat eine sehr chice Familie Chocolat liégeois getrunken und gelöffelt, was mich inspiriert hat, das möglichst bald daheim nachzumachen. Denn ich hatte mir bereits ein Glas Champagner bestellt. Die französische heisse Schokolade ist fast eine Schokoladecreme, sie wird mit ein bisschen Maizena gemacht. Bild über Régal.

Zu einer heissen Schokolade passen natürlich ein gutes Buch, ein gemütliches Sofa und ein Kuschelpulli. Und zu letzterem, eine weiche weite und weisse Hose. Die Kombination von einer weissen Hose zum dunklen Pulli ist unkonventionell und sehr frisch. Bild über Studded Rose.

Die klassischere Version geht mit hellem Oberteil zu dunkler Hose oder Jupe. Diese Kombi ist immer frisch und taugt perfekt als Outfit, das immer geht. Bild über Pinterest.

Wer Lust auf einen weichen kuschlig weissen Pulli hat, der findet gerade bei H+M ein hübsches, günstiges Modell.

Weiss kann auch als Make-up Farbe Frische verleihen. Es nimmt zum Beispiel als Lidschatten den Augen die Winterröte. Bild über The Place.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Max. 2000 Zeichen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marianne Kohler Nizamuddin


Marianne Kohler Nizamuddin ist Stylistin und Journalistin. Sie begann ihre Karriere als Textildesignerin und arbeitete in Paris und New York, bevor sie einige Jahre das Moderessort der Zeitschrift «Annabelle» leitete. Heute arbeitet sie in den Bereichen Styling, Creative Direction und Consulting. Zudem ist sie die Autorin von Sweet Home, dem meist gelesenen Interior-Blog der Schweiz, der fünfmal in der Woche auf Tagesanzeiger/Newsnet erscheint. Marianne Kohler Nizamuddin lebt mit ihrem englischen Mann David und ihrem Hündchen Miss C. in Zürich.