Alles aus einem Topf

by Marianne Kohler Nizamuddin, 31. Januar 2019

Eintöpfe sind das perfekte Winteressen: einfach, nahrhaft und gemütlich. Und am zweiten Tag schmecken sie  meist noch besser. Wie schön, denn das bedeutet zweimal Znacht aus einem Topf.

Rindfleisch mit Peperoni

Gemüse und Fleisch verstehen sich gut in einem Topf. Bild über Tried and true recipes.


Zutaten:

800 g Bio Rindfleisch, in Würfel geschnitten
50 g Bio Speck, in Würfel geschnitten
4 Peperoni
4 Rüebli, in Stücke geschnitten
1 Peperoncino, feingehackt
1 Zwiebel
etwas Mehl
1/2 Glas Rotwein
1 ELTomatenmark
1 Handvoll getrocknete Steinpilze
1 Glas Bouillon
1 Glas Brandy
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer, Paprika
Olivenöl

Zubereitung:

Schneiden Sie die Peperoni in Würfel weichen Sie sie im Rotwein ein. Im heissen Olivenöl die Rindfleischwürfel anbraten bis sie rundum braun sind, zur Seite stellen. Im gleichen Öl die Speckwürfel anbraten und dann die kleingeschnittene Zwiebel dazugeben und anbraten, die Rüebli dazugeben und andünsten. Am Schluss den gehackten Peperoncino und das Fleisch beigeben. Ein bisschen Mehl darüber geben, gut mischen.  Dann das Tomatenmark untermischen bis es schön warm ist und dann alles mit Bouillon ablöschen. Nun die Peperoni, die Steinpilze und das Lorbeerblatt beigeben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Ca. 1,5  Stunden köcheln lassen. Danach die Flamme erhitzen und das Glas Brandy eingiessen, verdampfen lassen, das Feuer wieder tiefer stellen und nach etwa weiteren 15 Minuten servieren.

Kalbsvoressen mit Salbei und Rüebli

Ein Winterklassiker, der am besten zu Kartoffelstock schmeckt. Bild über Flavorite.


Zutaten:

800 g Bio Kalbsvoressen
400 g Rüebli
1 grosse Tomate, in Stücke geschnitten
1 Zwiebel
etwas Mehl
1 Glas trockenere Weisswein
2 Zweige Salbei, ca. 8-10 Blätter
1 Glas Bouillon
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
Salz, Pfeffer, Paprika
Olivenöl

Zubereitung:

Schälen sie die Rüebli und  schneiden Sie sie in ca. 5 cm lange Stücke. Das Fleisch im Olivenöl anbraten, ein wenig Mehl darüber streuen. Die Rüebli, die Salbeiblätter und die Tomatenstücke dazugeben. Alles zusammen andünsten. Mit Weisswein ablöschen und würzen. Die Zwiebel mit Nelke und Lorbeerblatt bestecken und dazugeben.Bouillon dazugiessen und zugedeckt auf kleinem Feuer etwa 1 Stunde köcheln lassen bis das Fleisch weichgekocht ist.
TIPP: Wenn Sie den Eintopf einfach nur so essen möchten, ohne Kartoffelstock, dann geben Sie ca. 15 Minuten vor Schluss einige Kartoffelstücke dazu. In diesem Fall können Sie auf das Mehl verzichten, da die Kartoffeln die Sauce sämig machen

Asiatischer Eintopf mit Poulet und Gemüse

Ein würzig frischer Eintopf mit Poulet und Gemüse ist viel schneller gemacht als ein klassisches Voressen.  Die exotischen Geschmäcker sind perfekt für einen kalten trüben Januartag. (Bild über: Yummy Supper)


Zutaten:

Kokosnussöl
1/2 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 Peperoncino, gehackt
1 ca. 4 cm grosses Stück Ingwer, geschält und geraffelt
4 Bio Pouletbrüstchen, in Stücke geschnitten
1 EL Sojasauce
2 Rüebli, in Stücke geschnitten
4 Baby-Maiskolben, in Stücke geschnitten
1 Tomate, in Stücke geschnitten
1 Portion Spinat, gewaschen
1 Handvoll Cashewnüsse
4 Pok Choy (kleiner asiatischer Kohl) in Stücke geschnitten
1 Glas  Gemüsebouillon

Zubereitung:

Erhitzen Sie das  Kokosnussöl in der Pfanne. Geben Sie die Zwiebel, den Knoblauch, den Ingwer und den Peperoncino bei. Nach 1 Minute das Fleisch beigeben, anbraten, Soyasauce beigeben und 1 Glas Bouillon dazugiessen, aufkochen. Dann das geschnittene Gemüse und den Spinat beigeben, einige Minuten fertig kochen. Das Gemüse sollte noch knackig sein. Am Schluss Cashewnüsse beigeben und mit einigen Blättern Basilikum garnieren.

Rindscurry mit Kartoffeln

Geben Sie Ihrem Eintopf einen exotischen Geschmack mit Gewürzen und servieren Sie ihn zu Reis. Bild über Kitchen Sanctuary.


Zutaten:

Erdnussöl
800g Bio Rindsvoressen
4 Schalotten, in Stücke geschnitten
4 Rüebli, in Stücke geschnitten
4 Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitten
2 EL geschälter Ingwer, geriebenen
2 Knoblauchzehen, feingehackt
1 Peperoncino, feingehackt
1 EL Koriander, gemahlen
1 EL Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 EL Nelkenpulver
3 Kardamomsamen, zerstossen
Schwarzer Pfeffer
1 Zimtstängel
1 Glas Gemüsebouillon
Saft von einer Limone

Zubereitung:

Braten Sie das Fleisch in Öl an,, zur Seite stellen. Die Hitze verringern und die Zwiebel, den Ingwer, den Chili und den Knoblauch anbraten. Die Gewürze, Koriander, Kümmel, Nelkenpulver und die Kardamonsamen beigeben, umrühren 3 Minuten köcheln lassen. Dann die Rüebli und das Fleisch beigeben, Zimtstängel beigeben und mit der Bouillon ablöschen. Etwa 1,5 Stunden schmoren lassen, die Kartoffelstücke beigeben und ca. 20 Minuten weiterkochen, bis die Kartoffeln weich sind.

Linseneintopf

Auch ohne Fleisch schmeckt ein Eintopf köstlich und winterlich. Bild über Recipe tin eats.


Zutaten:

Olivenöl
500 g Linsen
5 Rüebli, in Stücke geschnitten
2 Zwiebeln, in Stücke geschnitten
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 Lorbeerblatt
1 Dose gehackte Tomaten
4 Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
1 Glas  Gemüsebouillon
Thymian

Zubereitung:

Die Linsen im Wasser ganz langsam zum köcheln bringen,. Dieser Prozess sollte etwa 20 Minuten dauern, sonst platzen die Linsen. Danach zudecken, die Herdplatte abstellen und ca. 1 Stunde stehen lassen. In einer anderen Pfanne Zwiebeln und Rüebli anbraten, Knoblauch dazugeben, die Linsen und die Tomaten beigeben, würzen, Thymian beigeben und ca. 1 Stunde kochen lassen. Am Schluss salzen und gehackte Petersilie darüber streuen. Mit knusprigem Baguette servieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marianne Kohler Nizamuddin


Marianne Kohler Nizamuddin ist Stylistin und Journalistin. Sie begann ihre Karriere als Textildesignerin und arbeitete in Paris und New York, bevor sie einige Jahre das Moderessort der Zeitschrift «Annabelle» leitete. Heute arbeitet sie in den Bereichen Styling, Creative Direction und Consulting. Zudem ist sie die Autorin von Sweet Home, dem meist gelesenen Interior-Blog der Schweiz, der fünfmal in der Woche auf Tagesanzeiger/Newsnet erscheint. Marianne Kohler Nizamuddin lebt mit ihrem englischen Mann David und ihrem Hündchen Miss C. in Zürich.