Katertag

by Marianne Kohler Nizamuddin, 1. Januar 2019

Nach Parties und endlosem Tanzen ist man am nächsten Tag nicht besonders fit. Geniessen Sie einen gemütlichen Katertag zu Hause und verwöhnen Sie sich so richtig.

Vorbeugen

Um einem richtigen Kater vorzubeugen, trinken Sie Alkohol am besten in Massen und vor allem nicht bis zum Schluss der Party. Trinken Sie in den letzten Stunden nur noch Wasser und viel davon, dann ist Ihr Kater am nächsten Morgen bestimmt viel milder.

Weiterfeiern

Trinken Sie zum Frühstück ein Gläschen Champagner, so ist der «Schock» nicht allzu ernüchternd und der Kater ein wenig erträglicher.

Lange ausschlafen

Versuchen Sie so lange wie möglich zu schlafen. Guter Schlaf heilt vieles.

Geniessen Sie ein deftiges Frühstück

Bereiten Sie sich ein gutes, währschaftes Frühstück zu, wie zum Beispiel diese feinen Eier. Bild über: Smitten Kitchen.

Zutaten für Eier in Tomatensauce mit Spinat:

2 grosse Tomaten oder 2 Handvoll Cherrytomaten oder eine Dose gehackte Tomaten
1 Schalotte
1/4 Peperoncino
1 halbe Knoblauchzehe
einige Blätter Basilikum
2 Eier
2 Stück dunkles Brot
Butter
Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 gute Portion Spinat

Zubereitung:

Hacken Sie die Schalotte und den Peperoncino und dünsten Sie sie in einer Bratpfanne in Olivenöl. Die frischen Tomaten hacken oder sonst die gehackten Tomaten aus der Dose nehmen und beigeben. Die Basilikumblätter zerreissen und beigeben, salzen und pfeffern und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. In einer anderen Pfanne dünsten Sie den gepressten oder gehackten Knoblauch und geben Sie die Spinatblätter bei. Einige Minuten dünsten lassen, bis der Spinat zusammenfällt, salzen und pfeffern. Nun die Eier in die Tomatensauce schlagen und so lange braten bis sie gekocht sind. In der Zwischenzeit 2 Schwarzbrotscheiben leicht toasten, mit Butter bestreichen und in einem Teller anrichten. Die Eier mit Tomatensauce darauf verteilen – und den Spinat daneben anrichten.

Katerfrühstück auf die Schnelle

Hamburger, Pommes Frites, Ketchup und eine grosse Cola aus einer Fastfoodkette oder vom Würstchenstand sind ein schnelles, bequemes und ideales Katerfrühstück auf dem Heimweg oder am Morgen danach. Bild über Bleubird.

Bloody Mary

Der Drink ist ein Klassiker unter den Katerdrinks und wird gerne zum Brunch oder späten Frühstück serviert. Mixen Sie einen feinen Bloody Mary:

Zutaten:

6 ml Wodka
18 ml Tomatensaft
1,5 ml Zitronensaft
3 Spritzer Worcestersauce
2 Tropfen Tabascosauce
Salz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
1 Selleriestange

Zubereitung:

Mischen Sie alle Zutaten in einem Cocktailshaker und schütteln Sie sie mit Eis. Alles in ein hohes, mit kleinen Eiswürfeln gefülltes Glas abgiessen. Mit einer Selleriestange, die noch einige Blätter hat, garnieren.

Cola als Medizin

Eisgekühltes Coca Cola gibt ein gutes Katergetränk ab und wirkt auch gegen Kopfweh oder Übelkeit. Vor einer Party also am besten einige Dosen davon im Kühlschrank auf Vorrat halten.

Entspannen in der Badewanne

Geniessen Sie ein warmes, entspannendes Bad mit einem fein duftenden, luxuriösen Badeöl. Machen Sie ein Peeling, pflegen Sie Ihre Haut mit einer Feuchtigkeitsmaske oder geben Ihrem Haar eine Kur. Gönnen Sie sich ein wenig «Verwöhn-Zeit» und Sie fühlen sich bald wie neu. Bild über The Vintage Project.

Gehen Sie hinaus an die frische Luft

Auch wenn man am liebsten nicht mehr vom Sofa weg möchte, ein schöner, langer Spaziergang durch den Winterwald ist die beste Kur nach einer langen Nacht. Viel frische Luft, Bewegung und die Gedanken schweifen zu lassen, machen jeden Tag angenehmer.

Träumen Sie von neuen Abenteuern

Machen Sie Pläne: Stellen Sie Ihre Wohnung um, gehen Sie auf eine Reise, besuchen Sie neue Orte, versuchen Sie neue Hobbies, gestalten Sie ein Kreativprojekt – und das alles erst mal im Kopf. Tagträumen und Pläneschmieden sind entspannend und spenden Energie.

Einen Tag vor dem Fernseher einschalten

Gönnen Sie sich einige richtig faule Fernsehstunden mit alten Filmen, unterhaltsamen Realityshows, gemütlichen Serien oder schönen Tiersendungen. Bequeme Kleider, eine Kuscheldecke und viele weiche Kissen gehören dazu.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Max. 2000 Zeichen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marianne Kohler Nizamuddin


Marianne Kohler Nizamuddin ist Stylistin und Journalistin. Sie begann ihre Karriere als Textildesignerin und arbeitete in Paris und New York, bevor sie einige Jahre das Moderessort der Zeitschrift «Annabelle» leitete. Heute arbeitet sie in den Bereichen Styling, Creative Direction und Consulting. Zudem ist sie die Autorin von Sweet Home, dem meist gelesenen Interior-Blog der Schweiz, der fünfmal in der Woche auf Tagesanzeiger/Newsnet erscheint. Marianne Kohler Nizamuddin lebt mit ihrem englischen Mann David und ihrem Hündchen Miss C. in Zürich.