Farbe um den Tisch

by Marianne Kohler Nizamuddin, 30. Januar 2018

Vielleicht geht es Ihnen wie mir und Sie haben an den Festtagen gemerkt, dass ein paar Stühle fehlen oder dass es höchste Zeit ist, das Stuhlproblem um den Tisch zu lösen. Wählen Sie Farbe! Das lässt eine Tischrunde viel lockerer wirken und frischt tüchtig auf. 

1 Pretty in Pink

Richtig eingesetzt ist Pink eine gewagte, raffinierte und modische Wohnfarbe, weit weg von Barbiekitsch und Co. Hier kokettiert der Klassiker von Arne Jacobsen aus dem Jahre 1952 mit einem schweren, grossen Holztisch.

Shoppingtipp: Stuhl Ameise von Fritz Hansen
 

2 Stuhl mit Stil

Einer der beliebtesten Stühle in stylishen Schweizer Esszimmern ist der Eames Stuhl. Wir begegneten ihm auch bei einigen Sweet-Home-Hausbesuchen. Hier zeigt er sich in ganz unterschiedlichen Farben mit viel Eleganz um eine lange weisse Tafel vor grauen Wänden. Bild über: Guesthouse.

ShoppingtippStuhl von Eames über Vitra
 

3 Einfach wohnlich

Farbige Stühle im Midcentury Retrostil sind praktische und sehr wohnliche Tischgesellen. Hier ein attraktives Beispiel von Interio.

4 Landhaus modern

Wir wünschen uns trotz, oder vielleicht gerade wegen unseres urban bestimmten Alltags ein wenig den Charme vom Land. So zeigen sich Landhausstile in verschiedenen Looks. Hier sehen wir eine moderne, sehr frische Umsetzung mit farbig lackierten Holzstühlen von Pfister, Versuchen Sie ruhig auch mal verschiedene Farben um einen Tisch, das lockert auf und nimmt einer Tischsituation jegliche Strenge.

5 Pop mit Eleganz

Ein kleines Stuhlwunder ist der linear geschwungene Kunststoffstuhl Masters von Kartell. Er verbindet, typisch italienisch, Moderne mit Pop, Klassik und Eleganz. Hier ist der Stuhl in verschiedenen Farben um einen Holztisch im Retrolook kombiniert. Mit oder ohne die dramatische Tapete im Hintergrund sieht diese Zusammenstellung einfach begehrenswert aus. Bild über: Honeyhouse.

Shoppingtipp: Stuhl Masters von Kartell
 

6 Shocking Pink für Wiener-Klassiker

Farbe kann aber auch auf eine ganz einfache Art am Tisch Platz nehmen. Streichen Sie Ihre alten Stühle wie hier zum Beispiel formschöne Wienerstühle in einer frechen Farbe wie Shocking Pink. Bild über: Interiorsporn.

7 Diese Familie kann wachsen

Hier lädt eine sanfte Landhaustafel zum gemütlichen Zusammensitzen ein. Das Geniale dabei ist, dass die einzelnen Stühle in Form und Farbe unterschiedlich sind aber stilmässig Verwandtschaft zeigen und somit eine gemütliche und entspannte Harmonie ausstrahlen.Bild über: Life is simple.

8 Der kleine Unterschied

Eine wunderschöne Idee: Die Stuhllehnen dieser Wienerstühle sind mit zarten Puderfarben lackiert. Was hier Stil und Auflockerung in ein Restaurant bringt, funktioniert auch zu Hause gut.Bild über: Nest pretty things.

9 Retro mit Leichtkraft

Wenn Sie in einem Vintage-Geschäft alte Retrostühle finden, geben Sie ihnen mit starkfarbigem Polsterstoff ein neues zeitgemässeres Leben. Bild über: Beautiful Soup.

Bildercredits: Beautiful Soup, Nest pretty thingsLife is simpleInteriorspornHoneyhouse, Interio, Pfister, Guesthouse,

Villa Vals: Ein Ferienhaus mit viel Stil

by Marianne Kohler Nizamuddin, 26. Januar 2018

Interessante Architektur und edles Design bieten sich jetzt auch für Ferien an: Die Villa Vals kann für einen Aufenthalt in den Bergen gemietet werden.

Architektur: SeARCH und CMA  Fotos:Iwan Baan

Das Haus ist wie ein Guckloch ins Gelände gebaut und verbindet sich dadurch mit der Landschaft, ohne wirklich als Fremdkörper wahrgenommen zu werden. So ist die Villa denn auch nur über die in der Nähe liegende Hütte erreichbar, mit der sie durch einen unterirdischen Tunnel verbunden ist.

Der Innenhof ist wie ein Nest: ein geschützter Platz, der sich in die Umgebung öffnet und Raum schafft zwischen dem Wohnbereich und der freien Natur.

Die Ferienvilla ist mit Möbeln und Accessoires der bekannten holländischen Designer Hella Jongerius und Marcel Wanders ausgestattet.

Neutrale Töne wie das Grau der Betonwände, Schwarz und Weiss und viel Stein und Holz bringen die umliegende Natur ins Haus. Farbpunkte werden durch die aussergewöhnlichen und akzentuierten Accessoires gesetzt, von denen jedes ein edles Designstück ist.

Gespielt wird mit Kontrasten wie harte und weiche Formen, Weiss und Schwarz oder Strengem und Naturbelassenem. Raffiniert ist die Steintreppe aus Schieferplatten.

Die Räume sind  reduziert und puristisch gestaltet, bekommen aber durch Holzelemente wie Schränke, Böden, und Fensterrahmen Wärme und Sinnlichkeit. Auch der grosse rote Schrank bricht das Strenge des Schlafzimmers.

Raffiniert sind diese Kajüttenbetten, so wird auf wenig Raum viel Platz für Gäste geschaffen. Die bunten Wolldecken und Kissen möchte man sofort haben. Es sind Stücke von Scholten & Baijings

Bild links: Hier wird einiges der interessanten, fast kirchenartigen Konstruktion ersichtlich, das Zimmer wurde eingerichtet von Jeroen van Mechelenvom  Studio JVM. Bild rechts: Dieses Schlafzimmer befindet sich im ersten Stock, betörend ist  der Ausblick durch die verschiedenen Fenster.

Die schlichten, durchdacht gestalteten und mit viel Können und Geschmack eingerichteten Räume strahlen Ruhe und Harmonie aus.

Hier ist nochmals das Hauptschlafzimmer zu sehen, mit offenen Schränken und bunter Bettdecke.

Das Badezimmer ist mit denselben Materialien, nämlich Beton und Holz, gestaltet. Die Möbel haben schlichte, kubische funktionale Formen. Die eleganten, grauen Vorhänge bringen etwas Weichheit in die Ausstattung.

Jeder Winkel im Haus ist ein Spiel mit Licht, Schatten und Formen. Die Architektur nimmt Bezug auf die Berglandschaft und interpretiert Felsen, Berge und Steine auf eine funktionale und kunstvolle Art.

Verschiedene Ebenen machen das Wohnen vielfältig und sorgen für ein spannendes Raumgefühl. So werden grosse Räume unterteilt ohne, dass sie durchgehende Wände brauchen.

An dem langen, schmalen Holztisch kann gegessen, gearbeitet und diskutiert werden. Darüber hangen verschiedene Hängeleuchten in unterschiedlichen Höhen und Kerzen in edlen Ständern geben festliche Atmosphäre

Die Villa Vals ist ein Haus, das sich in der Natur tarnt und sich mit ihr verbindet.

In die Erde gebaut, schafft das Haus ein völlig neues Wohngefühl, eine moderne Höhle, ein Nest, eine Oase, auf jeden Fall ein Ort in dem man den Alltag hinter sich lassen kann.

In der Nacht leuchtet die Villa Vals wie ein unterirdischer Stern in die Bergwelt hinaus. Auf eine individuelle Art haben Architekten und Interiordesigner mit der Villa Vals Urbanität in die Bergwelt gebracht, ohne diese zu stören

Die Villa Vals kann man als Ferienhaus mieten, Informationen über:  www.villavals.ch

 

Lust auf neue Wohnideen

by Marianne Kohler Nizamuddin, 23. Januar 2018

Lust nach Veränderung? Wie wärs mit ein wenig Wohnungumstellen? Sie können auch  gewisse Wohnprobleme lösen, die schon lange anstehen. Hier finden Sie neun Ideen, die alle mit wenig Aufwand und ein bisschen Geschick umsetzbar sind.

Der Vorhang, mit dem die Garderobe verschwindet

Mit einem Vorhang, der den Eintritt in die Wohnung abgrenzt, wird ein kleiner Raum geschaffen, der die tägliche Unordung von Jacken, Taschen, Schulsachen, Schuhen, schmutzigen Stiefeln und Hundeleinen versteckt. Mit dem Vorhang wird zugleich eine Art theatralische Grosszügkeit geschaffen und Farbe in den Wohnraum gebracht. Eine solche Lösung kann auch gut in einer Nische entstehen. Hier ist es ein eleganter, grauer Taftvorhang, der einer Garderobe ein Upgrading gibt. Bild über: Interiors Porn.

Die Bühne für das Bett

Schaffen Sie mehr Platz und heben Sie ein Bett auf ein Podest. So entsteht ein Raum im Raum, wie ein kleines, erhöhtes Zimmer. Das ist zum Beispiel eine gute Lösung für eine Ein-Zimmerwohnung, um dem Bett mehr Privatsphäre zu geben. Der Unterbau ist aus Holz. Wer handwerklich begabt ist, kann sich so was selber zimmern, andere holen einen Schreiner zur Hilfe. Praktisch ist der Stauraum, der in dem Unterbau entstehen kann. Hier wird er als Büchergestell benützt und ist erst noch beleuchtet mit Lichtspots. Bild über: Convoy.

Das mobile Bücherregal

Wer viele Bücher hat, kennt es: Die Idee mit den schönen, edlen Exemplaren auf dem Couchtisch funktioniert nicht wirklich, denn die Bücher häufen sich – es überbordet schnell. Die Lust zu blättern und zu schmökern verfliegt rasch. Ein solcher Rollkorpus ist eine hübsche und praktische Lösung. So kann man seine Auswahl wie in einer Bibliothek überall im Raum mitnehmen oder den Korpus einfach wie ein kleines Regal an einem geeigneten Ort stehen lassen. Bild über: Convoy.

Der Wasserhahn kann Lavabos mehr Stil geben

Alle, die in Mietwohnungen wohnen, kennen das Problem: Oft sind Küche und Bad nicht gerade ein Highlight. Mit einem neuen Wasserhahn erhalten Lavabos, auch solche in 70er-Jahre-Farben, einen neuen Look. Diese orangen, einfachen Hähne verwandeln die olivefarbenen Lavabos und machen sie recht ansehnlich. Halten Sie in Baubedarfgeschäften, Onlineshops und Sanitärfachgeschäften Ausschau nach einem tollen Stück. Bild über: Denise at Home.

Der Blumentopfständer dient als Nachttischchen

Setzen Sie einen charmanten Zimmerpflanzenständer aus den Fifties, den Sie mit ein wenig Glück und Geduld in Brockenhäusern oder auf Flohmärkten finden können, als Nachttischchen ein. So können Sie Leuchte, Bücher, Frühstück und Wecker auf verschiedenen Etagen platzieren und erst noch viel Persönlichkeit ins Schlafzimmer zaubern. Bild über: The Decorista.

Mit Farbe wirkt alles besser

Regale mit Vorhängen können auch chic daherkommen, besonders wenn sie wie hier Farbe angenommen haben. Einfache Regale sind in der selben Farbe wie die Vorhänge lackiert. So wirkt eine Lösung fertig und nicht etwa improvisiert oder provisorisch. Bild über: Cabbage rose.

Langweilige Schranktüren bekommen einen neuen Look

Die coole, englische Interiordesignerin Abigail Ahern hat mit diesen neonfarbenen Griffen einem langweiligen Schrank ein frisches Aussehen verpasst. Diese und andere tolle Ideen finden Sie in ihrem Buch: Get Creative!

Hervorheben statt verdecken

Radiatore sind nicht immer die schönsten Mitbewohner. Versuchen Sie gar nicht erst, diese zu verstecken, sondern geben Sie ihnen einen Coolness-Faktor und heben Sie sie hervor, wie hier zum Beispiel mit vielen Familienfotos und Postkarten drumherum. Bild über: Loveology.

Das Bettende nicht vergessen

Meistens geschieht am Ende des Bettes nicht viel! Dabei kann dieser Platz für einiges benützt werden. Als Stauraum zum Beispiel: Dieses Regal bietet viel davon. Aber auch eine Bank oder, traditionell englisch, ein kleines Sofa können dort Platz nehmen und zur Wohnlichkeit eines Schlafzimmers beitragen. Bild über: Designsponge.

Bildercredits: 
Designsponge, LoveologyAbigail AhernCabbage roseThe DecoristaDenise at HomeConvoyInteriors Porn,

Kelly Wearstler: Wohnen im Hollywood-Stil

by Marianne Kohler Nizamuddin, 21. Januar 2018

Nicht nur der Glamour der Stars schlägt Wellen in unserem Trendbewusstsein, der üppige, amerikanische Einrichtungsstil fasziniert genauso. Und da ist die amerikanische Interiordesignerin Kelly Wreastler ganz vorne mit dabei.

Mit diesem opulenten glamourösen Stil ist die amerikanische Interiordesignerin Kelly Wearstler selbst zum Star geworden. Sie richtet Villen, Wohnungen und Luxushotels ein, als wären sie glamouröse Filmkulissen. Kelly Wearstler erzeugt mit Möbeln, Accessoires, Stoffen und Farben einen ähnlichen Effekt wie die «Sex and City»-Stylistin Patricia Field mit Kleidern, Schuhen und Handtaschen: Sie kreiert einen attraktiven Look, der voller Verweise auf andere Stile ist. Rosa ist bei ihr eine wichtige Farbe. Es glänzt hier in Lack und Satin. Geschwungene Beine werden zum Pendant des Rüschenkleids und pompöse Lampen so etwas wie die High Heels der Wohnungen, die sie einrichtet.

Hollywood-Regency oder Maximalismus nennt sich der  aufwändige Einrichtungsstil. Kelly Wearstler packt moderne, starke Farben und klare Linien zum ultraglamourösen, protzigen Stil des alten Hollywood. So hat sie ihre Linie gefunden: Sitzgruppen, die vielen Gästen Platz bieten und Unterhaltungen möglich machen; Couchtische, die voll beladen sind mit den neusten «Coffeetable-Books» und schicke Dekorationsgegenstände; Tischleuchten, die paarweise neben den Sitzmöbeln eingesetzt werden und natürlich viele Spiegel, damit Räume und Eitelkeiten doppelt wirken.

Art Deco war der erste Wohnstil, der globalisiert und kommerzialisiert wurde, und das natürlich dank den Hollywoodfilmen der 20er- und 30er-Jahre. So wird er denn auch von Kelly Wearstler geschickt zitiert.

Mehr ist mehr: Wieso reduzieren, wenn es auch grösser und üppiger geht? Regency, bei uns als Empire bekannt, ist der Stil, mit dem Napoleon die alten Römer nachahmte, und so seiner Umgebung die Grösse verpasste, nach der er strebte. Und Grösse und Status ist auch der Grundton, der sich durch den Hollywood-Regency-Stil zieht. Kelly Wearstler dekoriert hier mit riesigen Skulpturen, Vasen, Blumen und Leuchten.

Auch Graffiti kann salonfähig sein. Kelly Wearstler kokettiert mit Elementen aus den verschiedensten Dekaden und mischt sie fulminant zu ihrem Stil zusammen.

Kelly Wearstler ist so schön und elegant wie die Supermodels und Filmstars, für die ihr Einrichtungsstil gedacht ist. Sie ist 43 Jahre alt und hat in Boston Interiordesign und Grafik studiert. Ihren Studentenkredit zahlte sie mit dem Geld zurück, das sie verdiente, als sie für «Playboy» modelte. Sie zog nach dem Studium nach Los Angeles und hoffte, im Filmbusiness Fuss zu fassen, was sie dann aber aufgab. Stattdessen gründete sie ein Einrichtungsgeschäft. Nachdem sie das Haus eines Immobilienunternehmers eingerichtet hatte, überredete sie diesen dazu, sie ein 40er-Jahre-Hotel in Beverly Hills einrichten zu lassen. Damit bekam sie eine öffentliche Plattform, wurde berühmt, heiratete den Immobilienunternehmer und ist nun Mutter von zwei Kindern, Autorin von drei Büchern, hat eigene Kollektionen für Stoff-, Teppich- oder Porzellanfirmen entworfen und ist nun daran, auch in der Modebranche mitzumischen.

Hier sind einige Produkte, die von Kelly Wearstler entworfen wurden: links ein Muster aus der Tapeten- und Stoffkollektion für die Firma Schumacher, das zum Beispiel die Wohnung von Chloë Sevigny schmückt; rechts oben, ein Teppich für die englische Firma The Rug Companyund unten Porzellan für Pickard.

Das Buch der amerikanischen Star-Designern hat den Titel Hue, was soviel heisst wie Farbton oder Geschrei. Auf jeden Fall sind die Inneinrichtungstipps darin alles andere als bescheiden.

Bildercredits:
Kelly Wearstler,

Abendessen à la carte

by Marianne Kohler Nizamuddin, 18. Januar 2018

Im Restaurant können wir immer aussuchen, was wir gerne essen möchten. Kochen wir selber, müssen wir uns jeweils etwas einfallen lassen. Manchmal fehlen die Ideen. Hier finden Sie eine kleine Karte mit 4 ganz verschiedenen Rezeptideen, damit es heute etwas Feines à la carte zum Abendessen gibt. Diese Gerichte funktionieren für die Familie, für Gäste aber auch als Einzelportionen.

Menukarten von Restaurants können helfen neue Inspirationen für den Alltags Menüplan zu geben. Bild über: Menus.

Steak mit Spinat und Prosecco-Risotto

Ein festliches Essen, das einfach ist und sich auch für Gäste eignet. Es kann aber auch für ein romantisches Dinner zu zweit oder als Einzelportion zubereitet werden. Wenn Sie für sich alleine kochen, machen Sie zwei Portionen Risotto. Braten Sie das restliche Risotto anderntags mit einigen Tomatenwürfeli an, geben Sie einige Stückchen Mozarella dazu und geniessen Sie es mit einem Glas Prosecco und einem grünen Salat. Bild: Austin Food Journal.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 grosse  Steaks, je ca. 200 Gramm
  • 500 g Spinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Carnaroli Reis
  • 6 dl Bouillon
  • 6 dl Prosecco
  • 1 Schalotte
  • 3 EL Butter
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Backofen vorheizen auf 180 Grad. Bouillon erwärmen, in einer Pfanne 1 EL Olivenöl mit einem EL Butter erhitzen, die gehackte Schalotte sanft anbraten, den Risottoreis dazugeben, gut umrühren und mit 1 dl Prosecco ablöschen, dann 3 dl Bouillon beigeben, unter gelegentlichem Rühren sanft kochen, die restliche Bouillon und den restlichen Prosecco portionenweise dazugeben bis das Risotto fertig ist, al dente und cremig, vom Feuer nehmen, 1,5 EL Butter daruntermischen, mit ein wenig Pfeffer würzen. In der Zwischenzeit  1 EL Olivenöl mit einer gepressten Knoblauchzehe erhitzen und den Spinat beigeben, zudecken und einige Minuten köcheln lassen bis der Spinat zusammengefallen ist, würzen und warmstellen. Die Steaks in einer Bratpfanne mit 1 EL Olivenöl und ein wenig Butter beidseitig heiss anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, im heissen Backofen, einige Minuten fertig kochen. Teller vorwärmen. Lassen Sie die Steaks 5 Minuten ruhen und schneiden Sie sie dann in Tranchen. Richten Sie auf jeden Teller eine Portion Risotto an, darauf eine Portion Spinat, und einige Tranchen des Steaks.

Zwiebel Pizza

Eine Pizza selbst zu machen, geht mit Fertigteig superschnell und einfach. Dieser Zwiebel-Käsekuchen gibt einen feinen Familienznacht ab. Für Gäste wird die Pizza in kleine Portionen geschnitten und eignet sich so als Apérohäppchen zu einem feinen Glas Wein. Für ein richtiges Abendessen mit Gästen können Sie die Pizza auch mit einer feinen Suppe servieren. Wenn Sie die Pizza für sich alleine backen, wählen Sie einen runden Pizzateig. Bild: Zoe Blog.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 ausgewallter, rechteckiger Pizzateig
  • 3 Schalotten
  • 1/2 ELbrauner Zucker
  • 250 g frischer Ziegekäse
  • einige Zweiglein Thymian
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Heizen Sie den Backofen auf die heisseste Stufe auf. Legen Sie den Pizzateig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, bestreichen Sie ihn mit Olivenöl und salzen Sie ihn ein wenig, je nach Geschmack. Schneiden Sie die Zwiebeln in Ringe und braten Sie diese in ein wenig Olivenöl an, geben Sie den Zucker dazu, so werden die Ringe schön caramelisiert. Die Zwiebelringe über den Pizzateig verteilen, den Käse krümeln und darüber verteilen, mit Thymianblättchen und Pfeffer würzen. Auf der untersten Rille ca. 12 Minuten goldbraun und knusprig braten. Mit einem feinen Salat servieren.

Pouletbrust auf Zürcher Art

Es muss nicht immer Geschnetzeltes sein, das zur Rösti serviert wird. Versuchen Sie es mit einer Pouletbrust auf die Zürcher Art. Ein schnelles Abendessen für die Familie, sich alleine oder auch für Gäste. Die Rösti dazu machen Sie einfach aus rohen Kartoffeln. Das geht schnell und unkompliziert und schmeckt fantastisch. Bild: The Recipe Critic.

 Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Pouletbrüstchen
  • 2 Schalotten
  • 300 g Champignons
  • 1 Glas trockener Weisswein
  • 2,5 dl Rahm
  • Estragon, Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 1 gestrichener EL Mehl
  • o,5 dl Bouillon
  • 1 kg Kartoffeln
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:

Braten Sie die Pouletbrust im heissen Olivenöl beidseitig an, würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer und geben Sie ein wenig gehackten Estragon darüber. Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen fertig kochen. Kartoffeln schälen und raffeln. In ein altes Küchentuch legen und auspressen. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die geraffelten Kartoffeln beigeben, erstmal gut anbraten, lockern und mit einer Holzkelle umrühren, salzen, nach etwa 7 Min. zu einem Kuchen drücken. Wenn eine Seite goldbraun ist, umdrehen und die zweite Seite goldbraun braten. In der Zwischenzeit die Pilze schneiden, die Schalotten hacken. 1 EL Olivenöl erhitzen und die Schalotte sanft anbraten, die Pilze beigeben, anbraten, ein wenig gehackte Kräuter beigeben, das Mehl darüber streuen, umrühren. 1 Min. weiter braten und mit dem Weisswein ablöschen. Einkochen lassen, dann die Bouillon beigeben und auch einkochen lassen. Den Rahm beigeben, würzen, erhitzen und zur Seite stellen. Nehmen Sie die Pouletbrüstchen aus dem Ofen, geben Sie die Sauce dazu und servieren Sie sie mit der Rösti. Am besten einen feinen, grünen Salat zur Vorspeise anbieten.

Überbackene Maccheroni

Was für uns die Älplermagronen sind, ist für die Amerikaner «Maccaroni und Cheese», ein einfacher nahrhafter Teigwarengratin. Diese Maccheroni aber sind besonders köstlich, raffinierter und trotzdem einfach. Ein Gericht, das auch gut im Voraus zubereitet werden kann. Perfekt für den Familienznacht, aber auch gut genug für ein einfaches Essen mit Freunden. Was hübsch aussieht und eleganter wirkt für eine Einladung sind kleine Gratinformen. Backen sie also den Maccheroni-Gratin in Einzelportionen und servieren Sie ihn jedem Gast in einer eigenen Form. Die Backzeit verringert sich einfach ein wenig, nehmen Sie die Gratins heraus, wenn der Käse blubbert und oben goldbraun und knusprig ist. Das lohnt sich auch, wenn Sie für sich alleine kochen. Bereiten Sie gleich zwei oder drei Portionen zu und gefrieren Sie die übrigen ein: für ein schnelles Dinner an einem anderen Tag. Bild: Simply Delicious Food.

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Maccheroni
  • 200 g  dünngeschnittener, gekochter Schinken
  • 200 g  gefrorene Erbsli
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 dl Rahm
  • 150 g Gruyère
  • 150 g Parmesan
  • 150 g  Ziegenfrischkäse
  • 1 Handvoll frische, gehackte Kräuter wie Petersilie, Basilikum, Oregano
  • 1 Knoblauchzehe
  • Muskatnuss
  • 0,5 dl Weisswein
  • 0,5  dl Bouillon

Zubereitung:

Kochen Sie die Maccheroni, gemäss Packungsbeilage al dente. Schneiden Sie den Schinken in Streifen. In einer Bratpfanne erhitzen Sie ein wenig Olivenöl mit einer gepressten Knoblauchzehe. Sobald der Knoblauch zu duften anfängt, den Schinken beigeben, anbraten, immer darauf achten, dass der Knoblauch nicht braun wird, sonst herausnehmen. Mit Weisswein und Bouillon ablöschen, ein wenig einkochen lassen und dann die Erbsli beigeben, die gehackten Kräuter und 1 dl Rahm. Den Käse raffeln, die Maccheroni abgiessen und 2 dl Rahm daruntermischen, den geraffelten Käse dazugeben, 50 Gramm Käse zur Seite stellen, nun die Schinken-Erbsli-Mischung daruntergeben, den Ziegenkäse zerkrümeln und daruntermischen. Die Maccheronimischung in eine grosse Gratinform geben und den restlichen Käse darüber verteilen, eventuell auch noch einige Butterflöckli. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 20 -30 Minuten überbacken. Servieren Sie einen gemischten Salat dazu oder rohes Gemüse in Streifen geschnitten mit ein wenig Olivenöl.

Versuchen Sie es auf die sanfte Tour

by Marianne Kohler Nizamuddin, 16. Januar 2018

Sanftheit ist die neue Klassik. Sie tut uns gut, macht unser Heim zum Refugium und ist trendbeständig.

Wohnen tut jeder, wie er will und kann. Wohnen ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Es richtet sich gegen innen, im Gegensatz zur Mode, mit der wir uns ganz direkt nach aussen präsentieren. Der Wohnbereich gehört uns: Die einen öffnen ihn lieber, die anderen brauchen ihn vor allem für den Rückzug. So oder so verbringen wir viel Zeit in unseren vier Wänden und je wohler es uns darin ist, umso entspannter fühlen wir uns. Trends stören manchmal, sind zu unruhig oder zu oberflächlich. Sanftes Wohnen beruhigt durch natürliche Farben, edle Materialien, harmonische Platzausnützung und Schönheit.

Sanfte Farben beruhigen, geben uns das Gefühl von Schutz und Harmonie. Gerade als Gegensatz zum hektischen, schnellen Alltag tun sie dem Wohnbereich besonders gut. Sanfte Farben nehmen Bezug auf die Natur, erinnern uns an Dinge, die wir als besonders schön und entspannend empfinden, wie hier diese Kombination von Muscheltönen und Sandfarben. Bild über: The Marion House Book.

Schöne Dinge sind mehr als nur Dekoration. Sie können uns mit ihrer Schönheit glücklich machen, durch den täglichen Anblick oder das Anordnen und Pflegen der Sachen, die uns umgeben und Entspannung und Zufriedenheit vermitteln. So sind denn Vasen, Dosen, Blumen, Fundgegenstände, edle Textilien nicht einfach nur für den praktischen Gebrauch gut, sondern auch Teil unserer Kreativität und Alltagskultur. Bild über Denise at Home.

Wohlfühlen ist wichtig. Je wohnlicher und bequemer ein Raum eingerichtet ist, umso lieber hält man sich darin auf. Edle Stoffe, die man gerne anfasst. Milde Farben, die durch ihre Zurückhaltung Platz machen. Lichtquellen, die da sind, wo man sie braucht. Weiche Felle und Teppiche, auf denen man auch gerne barfuss geht. Das alles bringt Sinnlichkeit und Wohlbefinden in die Wohnung. Bild über: One Hour.

Auch Starkes strahlt Ruhe aus. So kann ein farbiges Möbelstück in einer zurückhaltenden Umgebung herausleuchten und zu etwas Besonderem werden, wie eine Blume auf der Wiese oder ein Goldfisch im Teich und etwas vervollkommnen, das sonst vielleicht eintönig oder unscheinbar wirkt. Bild über: Denise at Home.

Wecken Sie die Freude am Einfachen. Machmal sind es ein paar Gräser, eine schöne Flasche, eine besondere Kerze oder die Kombination von ein paar unterschiedlichen Dingen. Bild über: Solid Frog.

Etwas Besonderes bringt Luxus ins Alltagsleben. Hier ist es edle Leinenbettwäsche in einer ungewohnten Farbe. Mit ihr wird auch ein schlichtes Bett auf dem Boden zum edlen Stück. Gerade das Mokkabraun und die schöne, gekrinkelte Leinenstruktur wirken verhalten und stark zugleich, und sind ein gutes Beispiel, wie unkompliziert sanftes Wohnen sein kann. Bild über Convoy.

Sanftes Wohnen bedeutet auch die Liebe zum Detail. Dezente Akzente können mit Stillleben gesetzt werden. Sie sind lebendige Bilder, die überall und ganz zufällig entstehen können. Dinge, die in Form und Farbe verwandt sind, zusammengestellt, liebevoll arrangiert sind mehr als nur einfache effektvolle Dekoration. Sie regen an, wecken die Freude an der Schönheit. Bild über: One Hour.

Bildercredits: 
One Hour,  Convoy, Solid FrogDenise at HomeThe Marion House Book,

Köstliche Kleinigkeiten

by Marianne Kohler Nizamuddin, 15. Januar 2018

Manchmal möchte man einfach gerne mit Freunden zusammensitzen, ohne gleich eine grosse Einladung zum Abendessen daraus zu machen. Wenn Sie aber nicht nur Prosecco und Pommes Chips servieren möchten, finden Sie hier fünf Ideen, wie Sie mit wenig Aufwand köstliche Kleinigkeiten zubereiten können, die sehr gut zu Wein oder zu Kaffee passen.

Hummus und Pitabrot

Rösten Sie in einer Pfanne 1/2 EL Kümmelsamen und zerstossen Sie diese danach in einem Mörser.  Geben Sie eine abgetropfte Dose Kichererbsen, den Kümmel, 1/2 Zehe Knoblauch, eine Prise Salz, 4 EL gutes Olivenöl, 2 EL Tahini und 2 EL Zitronensaft in eine Küchenmaschine und pürieren Sie alles. Schneiden Sie eine Handvoll Petersilie und richten Sie den Hummus in hübsche Schälchen an mit ein wenig Petersilie und Olivenöl. Dazu servieren Sie warmes Pitabrot.

Tipp: Sie können den Hummus auch mit weissen Bohnen zubereiten. Bild über: The Parsley Thief.

Kleine Pilztoasts

Bestreichen Sie Toastbrot mit Olivenöl und einer Knoblauchzehe und toasten Sie es in einer Pfanne beidseitig goldbraun. Schneiden Sie Champignons in kleine Stücke, braten Sie eine fein gehackte Schalotte in 1 EL Olivenöl an und geben Sie die Pilze dazu. Alles gut anbraten, salzen und pfeffern, mit geschnittenem Schnittlauch mischen und auf die Toasts verteilen. Bild über: The Smitten Kitchen.

Tipp: Benutzen Sie statt Toastbrot ein feines Schwarzbrot.

Deviled Eggs

Nehmen Sie 6 bis 8 hartgekochte Eier, schneiden Sie sie in zwei Hälften und entfernen Sie das Eigelb. Das Eigelb in eine Schüssel zerkrümeln. Nun schneiden Sie 100 g Rauchlachs in feine Stückchen und zerhacken 2 EL Kapern und eine kleine Schalotte. Mischen Sie 4 EL gute Mayonnaise mit 1 EL Zitronensaft und geben Sie alle Zutaten bei und vermischen diese. Würzen Sie alles mit Salz, Pfeffer und ein wenig Paprika. 1 Bund Schnittlauch in Ringli schneiden, die Hälfte in die Mischung geben. Die Eigelbmischung wieder zu den Eiern geben und mit der zweiten Hälfte Schnittlauchringli bestreuen. Bild: Taste of Home.

Tipp: Nehmen Sie anstelle von Lachs Schinken oder lassen Sie beides weg und erhalten so eine vegetarische Variante.

Mini Pancakes

Bereiten Sie einen Pancaketeig zu mit 200 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 Ei,  3 dl Milch, einer Prise Salz. Mit einer Küchenmaschine gut mischen. Nun können Sie in einer Bratpfanne kleine Pfannkuchen goldgelb braten. Geben Sie nach Belieben gefrorene Heidelbeeren, Bananen- oder Apfelstücke dazu. Servieren Sie die Pancakes mit Puderzucker bestäubt und mit einem Schälchen Ahornsirup als Dip. Bild über: The Smitten Kitchen.

Churros und Schokoladensauce

Feines, spanisches Gebäck, das mit Schokoladensauce serviert wird. Bild über: Boyfriendreplacement.

Zutaten:

  • 2,5 dl Wasser
  • 100 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung:

Kochen Sie die Butter mit dem Wasser auf und rühren Sie alles bis die Butter geschmolzen ist. Geben Sie das Mehl und das Salz bei und rühren Sie den Teig bis er sich von der Pfannenseite löst. Alles zudecken und 15 Minuten kaltstellen. Die Eier verquirlen und löffelweise beigeben und unterrühren. Geben Sie genug Frittieröl in die Pfanne, insgesamt bis es etwa 6 cm hoch ist, und erhitzen Sie es auf 180 Grad. Mit einem Spritzsack die Teigmischung in 10 cm langen Würstchen in das Öl geben und ca. 1-2 Minuten frittieren. Auf Papier legen und danach mit Puderzucker bestreuen. Mischen Sie eine Schokoladensauce mit 100 Gramm dunkler Schokolade, einem Stück Butter und 1 dl Rahm. Servieren Sie die Churros mit der Schokoladensauce zum Dippen.

Bildercredits: 
BoyfriendreplacementThe Smitten Kitchen, Taste of HomeThe Parsley Thief,

 

So kriege ich den Haushalt besser in den Griff

by Marianne Kohler Nizamuddin, 15. Januar 2018

Rennen Sie dauernd der Zeit hinterher? Haben Sie Kinder, einen Job, bei dem Sie oft länger arbeiten müssen als geplant und bleibt im Haushalt immer irgendetwas stehen? Da hilft ein guter Zeitplan und eine neue Sicht der Dinge, damit es zu Hause gemütlicher wird und trotzdem Zeit für sich selbst bleibt.

Umdenken

Haushaltsarbeit muss nicht unbedingt etwas Mühsames sein, das nur mit Anstrengung und oft halbherzig nebenher läuft. Akzeptieren Sie sie als anspruchsvolle und interessante Tätigkeit, als eine Art Management. Und wir wissen, gutes Management motiviert und bringt Erfolg. Bild über: House of Bliss.

Früh aufstehen

Stehen Sie mindestens eine Stunde vor den übrigen Haushaltsmitgliedern auf. In dieser einen Extrastunde können mehr Dinge erledigt werden, als in vielen anderen im Laufe des Tages.

Prioritätenliste

Machen Sie eine Liste aller Aufgaben, die Sie zu erledigen haben und teilen Sie diese in folgende Kategorien ein: 1. Dringend, 2. Heute, 3. Laufend. Genau in dieser Abfolge werden nun die Tätigkeiten ausgeführt. Alles was unter «Laufend» geht, kann abends auch liegenbleiben und an einem anderen Tag unter «Heute» wieder auftauchen. Bild über: Designsponge.

Zeitmanagement

Führen Sie einen Terminkalender. Planen Sie feste Verpflichtungen und Haushaltsarbeiten gemäss der Prioritätenliste ein. Für laufende Arbeiten wie zum Beispiel Waschen, Bügeln oder Putzarbeiten setzen Sie eine genaue Zeitlimite ein, erledigen auch hier den wichtigsten Teil in dieser Zeit und verschieben das, was Sie nicht schaffen auf einen neuen Termin. Notizbuch von Baileydoesntbark on Etsy.

Delegieren

Sie sind ja nicht alleine im Haushalt. Auch wenn Sie die Verantwortung übernommen haben, heisst das noch lange nicht, dass die übrigen Familienmitglieder oder Mitbewohner nichts tun müssen. Geben Sie allen feste Aufgaben – und zwar solche, die Sie entlasten. Geben Sie auch Ihren Mithelfern Zeitlimiten. Wenn Sie sehen, dass Sie einmal etwas wirklich nicht schaffen, holen Sie Hilfe. Freunde helfen vielleicht mal beim Putzen oder Kinderbetreuen. Hemden und Blusen können auch mal in eine Wäscherei gebracht werden oder erledigen Sie den Grosseinkauf übers Internet. Gestrickte Uhr von Rockett St. George.

Freizeit

Nehmen Sie sich jede Woche einen Nachmittag, Vormittag oder Abend frei. In dieser Zeit machen Sie etwas nur für sich! Tragen Sie Freizeit in Ihrem Terminkalender ein, nehmen Sie diesen Termin ernst und planen entsprechend rundherum. Bild über: Decorista.

Ausnahmen

Beim Planen dürfen Sie auf keinen Fall Not- und Ausnahmefälle auslassen. Planen Sie immer eine  Jokerzeit ein, damit Ihre Organisation nicht wegen unvorhergesehenen Ereignissen völlig ins Schleudern kommt. Bücher und Tasse von Pale and Interesting.

Bildercredits: 
Pale and InterestingDecoristaRockett St. GeorgeBaileydoesntbark on EtsyDesignspongeHouse of Bliss,

Was koche ich, wenn ich alleine zu Hause bin?

by Marianne Kohler Nizamuddin, 11. Januar 2018

Wohnen Sie alleine oder sind Sie oft alleine zu Hause? Das muss kein Grund sein, jeden Abend auszugehen oder ein Joghurt aus dem Kühlschrank zu holen, um es vor dem Fernseher auszulöffeln. Für sich selbst richtig zu kochen, lohnt sich: Man kann das Essen in aller Ruhe geniessen und immer seine Lieblingsgerichte zubereiten. Hier finden Sie schnelle und unkomplizierte Einzelportionen für jeden Tag in der Woche.

Polenta mit gebratenen Pilzen

Kochen Sie ca. 2,5 dl Milch und o,5 dl Bouillon mit einem kleinen Stück Butter auf, mischen Sie ca. 75 Gramm schnellkochende Polenta dazu. Aufkochen und auf kleiner Hitze 5-10 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. 1 Handvoll geriebenen Käse nach Wahl daruntermischen. Braten Sie eine gute Handvoll Champignons und einige aufgeweichte Steinpilze in Butter an, würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer und geben Sie einige Thymianblättchen dazu. Löschen Sie die Pilze mit einem halben Glas Weissewein oder Rosé ab und köcheln Sie die Pilze weiter, bis sich die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert hat. Bild über: Intense Food Cravings.

Und so wird die Polenta zum kleinen Fest:

Richten Sie die Hälfte der Polenta in einem Schüsselchen an, geben Sie die Hälfte der Pilze darüber, danach die zweite Hälfte der Polenta und darüber den Rest der Pilze. Raffeln Sie eine grosse Karotte und mischen diese zu einer frischen Beilage mit einwenig Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Dazu passt ein gutes Glas Rotwein.

Ein Steaksandwich

Braten Sie ein Steak in heissem Öl beidseitig an. Schneiden Sie ein halbes Baguette oder eine kleine Ciabatta in zwei Hälften und toasten Sie diese leicht. Danach mit ein wenig Butter bestreichen, Mayonnaise, Ketchup und Senf nach Geschmack darüber streichen. Mit Salatblättern, Zwiebelringen und Tomatenscheiben belegen. Das heisse Steak in Stücke schneiden und das Sandwich schliessen. (Bild über: Amazing Sandwiches)

Und so wird das Steaksandwich zum kleinen Fest:

Servieren Sie das Steaksandwich auf einem Teller und geniessen Sie dazu ein Bier. Das perfekte TV-Dinner mit Stil.

Nudeln mit Lachs

Schneiden Sie 4 Rauchlachsscheiben in Stücke und braten Sie drei davon in einer Bratpfanne mit ein wenig Olivenöl an. Geben Sie 1 dl Rahm dazu und würzen Sie die Sauce mit Salz und Pfeffer. Geben Sie ein wenig geschnittenen Dill dazu. Kochen Sie eine Portion von ca. 100 Gramm Eiernudeln al dente und mischen Sie sie mit der Sauce. Geben Sie die ungekochte, geschnittene Lachsscheibe und einige Dillblättchen dazu. Bild über: Fish Trip Café.

Und so werden die Lachsnudeln zum kleinen Fest:

Geniessen Sie die Nudeln mit einem Glas Prosecco. Als Dessert, den Sie vor dem Kochen vorbereiten können, schneiden Sie eine halbe Ananas in kleine Stücke und streuen Sie einige zerrissene Blättchen Pfefferminze darüber.

Poulet mit Pilzen und Spinat

Braten Sie eine Pouletbrust in ein wenig Olivenöl beidseitig goldbraun an, würzen Sie sie zum Beispiel mit Sweet and Sticky BBQ Rub vom Globus, und kochen Sie sie im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen in ca. 10 Minuten fertig. Eine Portion Spinatblätter mit Olivenöl und einer Knoblauchzehe in einer Pfanne dünsten. Braten Sie eine Handvoll grob geschnittene Champignons in ein wenig Olivenöl an, salzen und pfeffern Sie diese und löschen Sie sie mit ein wenig Marsalawein ab. Dann einige Minuten weiterkochen bis sich die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert hat. Das Pouletbrüstchen aus dem Ofen nehmen, über dem Spinat anrichten und die Pilze darüber geben. Bild: Redtri.

Und so wird das Pouletbrüstchen zum kleinen Fest:

Geniessen Sie als Vorspeise einen frisch gepressten Fruchtsaft und servieren Sie zum Hauptgang ein Mineralwasser mit Limonenschnitz.

Spaghetti alla Trapanese

Mischen Sie eine Pesto in der Küchenmaschine: Dazu brauchen Sie eine Handvoll goldbraun geröstete Mandelplättchen, 12 Cherry-Tomaten, 12 Basilikumblätter, 1 kleine Knoblauchzehe, 1/4 Peperoncino, eine Handvoll geriebenen Parmesan, 1 Prise Salz und 2 Esslöffel Olivenöl. Kochen Sie 1 Portion Spaghetti (mit dem Spaghettimass abmessen) al dente und mischen Sie sie mit der Pesto und 1 Esslöffel heissem Pastawasser. Bild: Warm Vanille Sugar.

Und so wird die Pasta zum kleinen Fest:

Richten Sie die Pasta in einem grossen Pastateller an. Als Beilage können Sie mit Ruccola, Balsamico und Olivenöl einen schnellen Salat zubereiten. Geniessen Sie Ihr Abendessen mit einem guten Glas Rotwein.

Frittata mit Zuchetti

Verquirlen Sie 3 Eier mit ein wenig getrocknetem Oregano, Salz und Pfeffer. Braten Sie in einer Bratpfanne einen in Stücke geschnittenen Zucchino mit ein wenig Olivenöl an, leeren Sie die Eiermischung darüber und geben Sie einen halben, frischen Ziegenkäse in Stückchen gebrochen darüber. Bedecken Sie die Pfanne und kochen Sie die Frittata auf kleiner Hitze goldbraun ca. 10 Minuten. Schneiden Sie einige Schnittlauchhalme in Stücke und streuen Sie diese über die Frittata. Bild über: Kaylins Kitchen.

Und so wird die Frittata zum kleine Fest:

Schneiden Sie die Frittata in Stücke und servieren Sie diese auf einem warmen Teller. Dazu passt ein kleines, frisches, warmes Baguette und ein Glas Roséwein.

Pilztoast

Schneiden Sie eine Schalotte in kleine Stücke, braten Sie sie mit ein wenig Olivenöl in einer Bratpfanne an. Geben Sie 200 Gramm grob geschnittene Champignons dazu und einige Thymianblättchen. Wenn die Pilze angebraten sind, geben Sie ein halbes Glas Weisswein dazu und kochen die Pilze bis die Flüssigkeit zur Hälfte reduziert ist, danach warmstellen. Reiben Sie 2-3 Scheiben Brot mit einer Knoblauchzehe ein, beträufeln Sie diese mit Olivenöl und rösten Sie diese in einer Pfanne beidseitig, auf einen Teller anrichten, die Pilze darübergeben und ein wenig geschnittenen Schnittlauch darüber streuen.

Und so werden die Pilztoasts zum kleinen Fest:

Bereiten Sie einen französischen Salat zu mit Kopfsalat und einem Dressing aus Mayonnaise, Honig, Dijonsenf, Salz und weissem Pfeffer, der passt perfekt zum Pilztoast, ebenso ein Glas guten Rotwein.

Noch mehr Tipps für ein  «Dinner for one»:

Nichts gegen ein Dinner mit Freunden, aber Essen alleine ist auch nicht ohne. Man kann das kochen, was man liebt, es in Ruhe geniessen und seine Gedanken schweifen lassen.

1 Verwöhnen Sie sich, decken Sie sich einen kleinen Tisch mit einem Tischtuch oder einem hübschen Set und einer Stoffserviette.

2 Wärmen Sie den Teller vor, wechseln Sie ab mit dem Geschirr und wählen Sie je nach Gericht einen flachen oder tiefen Teller. Gewisse Gerichte machen sich gut in Schüsselchen, wie hier die Polenta.

3 Achten Sie drauf, dass Sie zwei Gänge zubereiten. Das macht die Mahlzeit gehaltvoller, gesünder und verhindert, dass Sie einfach drei Teller Pasta verschlingen. Abwechslung gibt es entweder mit einem einfachen Salat, Früchten als Nachspeise oder einem Saft als Vorspeise. Schnell geht auch rohes Gemüse wie Fenchel oder Rüebli in Stücke geschnitten und mit ein wenig Olivenöl beträufelt.

4 Gönnen Sie sich ein Glas Wein zum Znacht, aber vergessen Sie dabei das Wasser nicht.

5 Hören Sie schöne, dezente Musik zum Essen, zünden Sie auch ab und zu mal eine Kerze an. Servieren Sie sich den Wein in einer kleinen 1/2 dl-Karaffe – wie im Restaurant.

6 Wechseln Sie ab: Gönnen Sie sich gewisse Dinners am Tisch, andere als TV-Dinner oder auch mal etwas auf dem Tablett im Bett.

7 Essen Sie nie aus der Pfanne, aus dem Kühlschrank, aus Tüten oder Bechern.  Auch ein Joghurt kann «serviert» werden, im Schüsselchen und mit einigen frischen Früchten, Flöckchen oder Honig…

8 Vergessen Sie Gewohnheiten, überraschen Sie sich selbst!

Wohnen im Land der Karten

by Marianne Kohler Nizamuddin, 9. Januar 2018

Landkarten haben eine besondere Faszination, sie bringen die Welt auf Papier, beschreiben ferne Länder, Kontinente, Inseln, Meere und Landschaften. Die Grafik der Karten ist meist wunderschön, so eignen sich diese Weltbilder gut um Farbe und ein wenig Weitsicht in die eigenen vier Wände zu bringen. Hier sind 17 Ideen und Impressionen, was man alles mit Landkarten machen kann.

1 — Von der weiten Welt träumen

Eine zauberhafte, grosse alte Karte wurde hier benutzt, um eine Wand im Schlafzimmer zu tapezieren. Das ist eine poetische und schnelle Art, dem Schlafzimmer mehr Farbe Stil zu verleihen. Tipp: Wer diese Idee nicht für die Ewigkeit umsetzen möchte, kann sich die Karte auf eine Pavatex-Platte aufziehen lassen und diese an die Wand montieren. Das eignet sich vor allem für Mietwohnungen besser und hat einen ähnlichen Effekt. Bei wandgrossen Karten können Sie auch mehrere Elemente aneinander montieren. Bild über: First Home.

2 — Die Eleganz der Improvisation

Sind Sie von einer Reise zurückgekehrt und haben den Schrank voller Landkarten? Oder waren Sie nie auf dieser grossen Weltreise, von der Sie schon seit der Kindheit träumen? Entfalten Sie alle schönen Karten und kleben Sie sie an eine Wand, so wird alltägliches Wohnen ein wenig zur grossen Reise im Kopf. Besonders schön ist hier die Kombination mit dem Kronleuchter, so wirkt diese improvisierte Stylingidee elegant und grosszügig. Tipp: Benutzen Sie für solche Montagen doppelseitiges, klarsichtiges Klebeband, das kriegen Sie später besser wieder weg. Auch Bluetack, oder andere Klebemassen eignen sich dafür. Bild über: unknown.

3 — Weltreise auf dem Sofa

Wie farbige oder tapezierte Wände bringt auch eine, mit einer Weltkarte versehene Wand einfache Möbelstücke wertvoller zur Geltung. Bild über: Sweet Space.

4 — Eine Welt für sich

Montieren Sie alle Ihre Lieblingskarten, Ihre Wunschreiseziele, Traumstädte oder einfach die schönsten Karten, die Sie angesammelt haben wie Poster an die Wand. Entweder lassen Sie sie auf Pavatex aufziehen, pinnen Sie mit Reissnägel an die Wand oder kleben Sie sie gar mit Kleister an. Rund um das Bett bekommt dieses Teenager-Zimmer etwas Poetisches, Verträumtes und viel Persönlichkeit.Bild über: My Ideal Home.

5 — Es geht auch streng

Wer Talent zum Selbermachen hat, kann sich eine eigene Weltkarte auf Leinwand malen. Sehr schön und dekorativ an dieser Idee ist die Aufteilung in verschiedene, kleine Elemente und die Umsetzung mit zwei Farben. Tipp: Pausen Sie eine Weltkarte in der gewünschten Grösse ab und übertragen Sie sie auf eine oder mehrere Leinwände. Diese bekommen Sie in Künstlerbedarfgeschäften oder guten Papeterien mit Künstlerbedarfabteilungen. Bild über: My Cupotea.

6 — Zurück in die Schule

Alte und neue Schularten zum Aufrollen geben wunderschöne und schnell montierte Wanddekorationen ab. Hängen Sie sich Ihr Lieblingsland, Ihren Lieblingskanton oder Ihre Lieblinsgemeinde an die Wand und lernen Sie so die Welt besser kennen. Bild über: Mycupotea.

7 — Ein kleines Stilleben

Weltbummeln mit Stylingideen geht auch im Kleinen. Eine Kommode, ein Sideboard oder ein Beistellmöbel öffnet sich zur Welt mit einer Schulkarte, einem Globus und Reiserinnerungen. Bild über: Sweet Home Style.

8 — Mehr Weitsicht im Teenagerzimmer

Weltkarten machen sich besonders gut in Kinder- und Teenagerzimmern. Sie fördern die Vorstellungskraft, sorgen für einwenig Weitsicht und sind dekorativ. Poster von Popstars sehen darauf ein wenig diskreter aus. Bild über: Remodelista.

9 — Ein Koffer wird bildschön

Überziehen Sie einen alten Koffer mit einer Weltkarte und er wird zur bildschönen und dekorativen Box, in der Sie Dinge aufbewahren können. Bild über: Oh Hello You Pretty Things.

10 — Arbeitsplatz mit Aussichten

Wenn Sie Ihren Arbeitstisch zu Hause nicht ans Fenster stellen können, geben Sie ihm mit einer Landkarte eine schöne Aussicht. Das Blau und Grün dieser Karte wirkt frisch und passt gut zu weissen Möbeln. Bild über: Sweet Home Style.

11 —Neue Perspektiven in der Küche

Auch eine Küche braucht Persönlichkeit. Wer viel Zeit in einer Küche verbringt, will auch Freude am «Arbeitsplatz» haben und ihn als wohnlichen Raum spüren. Deshalb kann eine Küche mit einigen, persönlichen Gegenständen aufgewertet werden, zum Beispiel mit einem Globus. Und wenn der noch leuchtet, haben Sie gleich eine kleine Lampe. Bild über:  Thiny White Daysies.

12 — Damit das World Wide Web auch klar bleibt

Schulaufgaben können auch an einem schönen Ort gemacht werden. Tapezieren Sie das Teenagerzimmer mit einer Landkarte, montieren Sie Regale an die Wand und platzieren Sie das Pult davor. So wird das Auge auch auf die Muster und Farben der Tapete gelenkt und klebt nicht nur am Bildschirm. Bild über: Sweet Home Style.

13 — Sammeln Sie Welten

Weltkugeln, vom Spitzer bis zum Globus, können eine wunderschöne, dekorative Sammlung abgeben. Zum Beispiel auf einem Bücheregal. Bild über: Found Rentals.

14— Kleine Reisen planen

Die Reisen im Kopf, die geplanten, gewünschten und schon hundertmal gemachten, sind oft die schönsten. Also planen Sie an einem trüben, traurigen oder langweiligen Tag, mögliche und unmögliche Reisen. (Bild über: Tiny White Daysies)

15 — Schenken Sie die Welt

Ein schöner Atlas oder ein guter Reiseführer geben immer ein sinnvolles Geschenk ab, zum Geburtstag, zur Hochzeit oder einfach so. Verpacken Sie Geschenke in Kartenpapier, dafür können Sie auch Landkarten fotokopieren. Bild über: Style me pretty.

16 — Ein Upgrade für den Papierkorb

Sie sind oft nicht wirklich ein Hingucker, die Papierkörbe, geben Sie einem aus Blech oder Karton ein schickes Make-over indem Sie ihn mit einer Weltkarte anziehen. Auf die richtige Grösse ausschneiden und mit Kleister oder Sprayleim aufmontieren. Bild über: Crush cul de sac.

17 — Tragen Sie Sorge zur Welt

Die wohl schönste Filmszene über den Umgang mit der Welt zeigt Charlie Chaplin im «Diktator». Sie erinnert uns auf eine charmante aber starke Weise daran, dass wir Sorge geben müssen im Umgang mit unserer kleinen und grossen Welt. Bild über: Charlie Chaplin.com.

Bildercredits:
First HomeSweet SpaceMy Ideal HomeMy CupoteaSweet Home StyleRemodelistaOh Hello You Pretty ThingsThiny White DaysiesFound RentalsCharlie Chaplin.com,

Marianne Kohler Nizamuddin


Marianne Kohler Nizamuddin ist Stylistin und Journalistin. Sie begann ihre Karriere als Textildesignerin und arbeitete in Paris und New York, bevor sie einige Jahre das Moderessort der Zeitschrift «Annabelle» leitete. Heute arbeitet sie in den Bereichen Styling, Creative Direction und Consulting. Zudem ist sie die Autorin von Sweet Home, dem meist gelesenen Interior-Blog der Schweiz, der fünfmal in der Woche auf Tagesanzeiger/Newsnet erscheint. Marianne Kohler Nizamuddin lebt mit ihrem englischen Mann David und ihrem Hündchen Miss C. in Zürich.